Eisenbahner machen weiter Druck auf die Vorderen, Buchbach kann sich nur eine Halbzeit wehren

06.04.2019

Geschrieben von:

Freilassing – Die Pritzl-Elf ist weiter auf dem Vormarsch und verkürzte, zumindest über Nacht, ihr Punkterückstand auf den Zweitplatzierten Baldham-Vaterstetten(bestreiten ihr Spiel am Sonntag) auf einen Punkt und auf den noch Tabellenführer TSV Ampfing auf 3 Punkte. Es wird also sehr eng im Saisonendspurt.

 

Diese weiteren 3 Zähler auf dem Freilassinger-Punktekonto konnte die Reserve des TSV Buchbach auch nicht verhindern, in der ersten Hälfte haben die Buchbacher das Spiel noch offen gehalten allerdings ohne richtig gefährlich zu werden und die Eisenbahner hielten sich noch ein wenig zurück konnten aber nach einem Freistoß von Viktor Vasas eine gute Chance zur Führung verbuchen, diese wurde mit einer guten Parade von Buchbachs besten Mann Daniel Süßmaier entschärft, den Nachschuss knallte Sebastian Mayer aus spitzen Winkel ans Außennetz. Meistens wurde das Spiel aber  zwischen den beiden Strafräumen im Mittelfeld ausgetragen, der ESV Freilassing hatte zwar über weite Strecken das sagen doch der TSV Buchbach stemmte sich teilweise mit Erfolg dagegen. Ab der Mitte der ersten Hälfte wurde das Spiel dann ein wenig körperbetonter,  es häuften viel kleine Fouls, Unterbrechungen und Diskussionen, es schien als würde das Spiel dem Schiedsrichter Philipp Steinbach aus Mintraching zu entgleiten, so kam der Pausenpfiff für alle Beteiligten zur richtigen Zeit.

 

Augenscheinlich fand der Freilassinger Coach Franz Pritzl in der Kabine die richtigen Worte und nahm paar taktische Umstellungen vor, den die ESV-Kicker legten zur Beginn der zweiten Halbzeit ein Tempo vor das TSV Buchbach nicht mitgehen konnte. Nach nur 10 min der zweiten Halbzeit war das Spiel eigentlich schon Entschieden, ein schneller Doppelschlag und es stand 2:0 für die Hausherren. Den Anfang machte in der 50 Spielminute Enis Kuka, nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Fabio Hopf auf  pfeilschnellen Simon Schlosser, den die Buchbacher-Defensive im ganzen Spiel bis zur  seiner Auswechselung in der 78 Spielminute nie so richtig in den Griff bekam, Schlosser drehte sich um seinen Gegenspieler, spielte einen Doppelpass mit Bruno Kovac und steuerte auf die Grundlinie, legte von dort den Ball dann flach in die Mitte auf den freien Kuka und der Freilassinger Angreifer zimmerte das Spielgerät aus 5 Metern unter den Querbalken 1:0.

 

 

 

Nur fünf Minuten später belohnte sich der Mann des Spiels Simon Schlosser dann selbst mit einem Treffer, nach einem Zuspiel von Matej Kovac startete Schlosser fast von der Mittellinie einem Solo-Lauf und konnte diesen in starker Bedrängnis  aus etwa 10 Metern im Fallen am Süßmaier vorbei im langen Toreck unterbringen 2:0. Danach waren die Gäste fast komplett aus dem Spiel genommen und müssen sich eigentlich bei ihren Torwart Daniel Süßmaier bedanken das der dritte Treffer erst so spät gefallen ist, denn der Keeper entschärfte in den nächsten 30 Minuten mit starken Paraden noch ein paar sehenswerte Möglichkeiten der Pritzl-Elf sonst wäre das Endergebnis eher noch höher ausgefallen.

 

 

Zum Ende des nahmen auch die Gäste wieder vermehrt am Spielgeschehen teil und versuchten sich gegen die Niederlagen zu stemmen, vor allem der eingewechselte technisch starke 21-jährige Nikolai Davydov war ein belebendes Element im Buchbacher Spiel nach vorne, doch richtig zwingendes und gefährliches sprang in dieser Drangphase nicht heraus. Vier Minuten vor Spielende machten dann die Eisenbahner mit dem 3:0 den Deckel drauf, nach einem schönen Pass von Denis Krojer genau in den Lauf bleibt Matej Kovac eiskalt und versenkt den Ball aus spitzen Winkel im langen Toreck und der Buchbacher Keeper war zum dritten Mal geschlagen.

 

Aufgrund der zweiten Hälfte war es Souveräner und Verdienter des ESV Freilassing, man konnte wieder Druck auf die vorderen zwei aufbauen und sich nach hinten Absichern. Für den TSV Buchbach II war es eine unnötige Niederlage, den die Buchbacher sind noch nicht über den Berg, der Punkteabstand auf die Relegationszone beträgt nur 4 Punkte und mit 29 Zählern ist der sichere Klassenerhalt auch noch nicht erreicht.

zur Bildergalerie

Share on Facebook
Please reload

einzigartige Besucher

Besuche insgesamt

 

©2018 ESV Freilassing e. V.

Datenschutz

0