Buchbach fügt den Eisenbahnern die zweite Saisonniederlage zu

22.09.2019

Geschrieben von:

Buchbach – 120 Zuschauer, darunter auch ein paar Schlachtenbummler aus Freilassinger, fanden den Weg in die Buchbacher SMR-Arena zum Spiel der Buchbacher-Reserve gegen den Favoriten aus Freilassing. Die Freilassinger sind zumindest was Spielanteile angeht ihrer Favoritenrolle gerecht geworden allerdings nicht was die Chancenverwertung angeht  und so mussten die Gäste wie schon eine Woche zuvor gegen Reichertsheim in den letzten Minuten eine knappe Niederlage hinnehmen.

 

Die Freilassinger begannen vielversprechend, hatten in der ersten Spielviertelstunden das Spiel und den Gegner gut in Griff und bestimmten weitestgehend das Spielgeschehen. In der 15 Spielminute dann die erste gute Möglichkeit für die Gäste aus der Grenzstadt, Amel Omeradzic kann sich auf der linken Seite gut durchsetzen und bringt das Spielgerät flach in den 16er zum freistehenden Enis Kuka, sein Schuss wird im letzten Moment von Buchbacher Verteidiger Hitzelsperger abgegrätscht, die Freilassinger reklamieren sofort ein Handspiel des Buchbachers doch Schiedsrichter Franz-Josef Möller lässt weiterspielen. Fast im Gegenzug hat auch die Heimelf ihre erste Chance zur Führung doch der Freilassinger Keeper Hauthaler bleibt bei der Buchbacher Doppelchance beide Male der Sieger.

 

 

Ab der 30 Spielminute haben sich die Hausherren dann komplett auf die Gäste eingestellt, werden immer aktiver und haben auch zu diesen Zeitpunkt mehr Zug zum Freilassinger Tor. Der TSV verzeichnet in dieser Zeit zwar ein paar Chance doch so richtig gefährlich werden die Gastgeber auch nicht. Beim ESV Freilassinger häufen sich wieder Fehler im Spielaufbau und die Fehlpassquote steigt. Kurz vor der Halbzeit haben die Eisenbahner dann noch eine Möglichkeit um mit einer Führung in die Pause zu gehen als Daniel Leitz nach einem Solo Yusuf Ahmed Yusuf im 16er einsetzt, der ESV-Mittelfeldakteur scheitert an der Fußabwehr von TSV-Keeper Süßmaier.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ziehen die Freilassinger nochmal an der Temposchraube und kommen in den ersten 10 Minuten zu mehreren Riesen Möglichkeiten zur Führung. Erst zieht Schlosser auf der rechten Außenbahn Richtung TSV-Tor zieht dann aus spitzen Winkel ab, Süßmaier wehrt ab doch der Ball fällt Omeradzic vor die Füße, seinen Abschluss kann Süßmaier dann aber sicher halten. Nur paar Zeigerumdrehungen später wird Omeradzic steil geschickt, ist alleine durch und schiebt nur knapp am Tor vorbei. Danach scheitern noch Leitz und Kuka am gut reagierenden Süßmaier im Buchbacher Kasten. In der 55 Spielminute kann sich Enis Kuka im Mittelfeld trickreich durchtanken und setzt auf der linken Außenbahn Omeradzic in Szene der bringt die Kugel direkt in den 16er zum mitgelaufenen Bruno Kovac, der Angreifer schiebt aber ganz knapp am leeren Tor vorbei. 5 Minuten später steht wieder Enis Kuka im Mittelpunkt, als er einen Abpraller aus 16 Metern direkt nimm, der Ball im hohen Bogen über Süßmaier hinweg an den Pfosten knallt und von dort auf die Linie springt. Die Buchbacher fanden zu diesen Zeitpunkt fast nicht statt und die Freilassinger ließen zu viel liegen, wenn sich dieser Chancenwucher nicht irgendwann mal rächt, dachten sich wohl viele.

 

 

Ab der Mitte der zweiten Halbzeit wurden die Gastgeber wieder stärker und es entwickelte sich eine offene Partie, es ging von einem 16er zum anderen hin und her. Kurz vor seiner Auswechselung bekommt Andi Manhart noch eine Möglichkeit um seine Farbe in Front zu schießen, doch sein Schlenzer geht nur Zentimeter über den Querbalken. Dann war wieder Freilassing dran, nach einem Ballverlust von Leutrim ist Kuka zu Stelle, zieht Richtung Tor und scheitert wieder am Keeper. Auf der Gegenseite kann sich der ESV-Keeper Hauthaler ebenfalls auszeichnen als er einen Schuss von Ali Bircan mit einer Parade zur Ecke klärt. In der 85 Spielminute bewahrheitet sich dann die alte Fußball-Weisheit „wenn du deine Tore vorne nicht machst, bekommst du diese hinten“, der Buchbacher Atakan Akdemir zieht einfach mal aus der zweiten Reihe ab, den strammen Schuss kann Hauthaler nicht festhalten und der Abpraller fällt Ali Bircan vor die Füße, der Angreifer spielt auf engsten raum noch zwei Freilassinger aus und schiebt zur späten Führung ein 1:0.

 

Die Freilassinger werfen im Anschluss alles nach vorn um die zweite Niederlage in Folge zu verhindern und wenigstens einen Punkt aus Buchbach mitzunehmen, doch das Buchbacher-Tor ist an diesen Tag wie vernagelt, die beste Offensive der Liga bringt seit zwei Spieltagen keinen Ball mehr im Gegnerischen Gehäuse unter. In der Nachspielzeit kurz vorm Abpfiff kommt es noch zu einer Rudelbildung zwischen mehreren Spielern, dabei kassieren der Freilassinger Bruno Kovac und der Buchbacher Kapitän Alexander Linner jeweils die Gelb-Rote-Karte danach war aber dann auch Schluss in der SMR-Arena und der TSV kann den Favoriten weh tun und die so wichtigen 3 Punkte zuhause behalten. Für die Freilassinger bedeutet es die zweite Niederlage in Folge und Platz 3 in der Tabelle, dementsprechend war dann auch die Gemütslage der Freilassinger, sportlicher Leiter des ESV Alfons Rehrl sagte sichtlich schlecht gelaunt nach der Partie „ Wir können heute nicht von einer guten Leistung reden, wenn wir weiterhin da oben bleiben wollen müssen wir uns trotz extremer Personalsorgen anders präsentieren und den Mannschaftssport in den Vordergrund stellen, sonst fährt der Zug ohne uns ab. Außerdem erwarte ich von den Führungsspielern deutlich mehr.“

zur Bildergalerie

Share on Facebook
Please reload

einzigartige Besucher

Besuche insgesamt

 

©2018 ESV Freilassing e. V.

Datenschutz

0